Dr. Joachim Schult

Curriculum Vitae

Studium der Biologie und Philosophie an den Universitäten Hamburg und Kiel
Promotion in Biologie 1980 an der Universität Hamburg
1. und 2. Staatsexamen in Biologie und Philosophie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel

Dozent für Zoologie an der Universität Hamburg
Forschungsgebiet: Morphologie, Phylogenie und Systematik der Arthropoden

1988 - 1991 Medizinische Universität zu Lübeck, Institut für Physiologie
Forschungsgebiet: Ereigniskorrelierte Potentiale und kognitive Prozesse des Gehirns (Prof. Dr. E. Basar)

1999 - 2004
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik (Ernst-Haeckel-Haus, Prof. Dr. Dr. O. Breidbach) 
Leiter des Theorie Labors - Forschungsstelle für Strukturdynamik und Systemrevolution an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Forschungsschwerpunkte: Neurophysiologie (EEG – Analyse), Biosemiotik und theoretische Grundlagen der Biologie, interdisziplinäres Arbeiten in der Wissenschaft

Seit 2005
Universität Hamburg, Dozent im Bereich Geschichte der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik/Zoologisches Institut
Themen:
Biosemiotik – als erkenntnistheoretische Grundlage für die Biowissenschaften
Biologie, Quantenphysik, Semiotik: Erkenntnisentfaltung in den Lebenswissenschaften

Forschungsschwerpunkte: Phylogenie und Systematik Evolutionsbiologie, Neurophysiologie (EEG–Analyse), Biosemiotik und theoretische Grundlagen der Biologie, Interdisziplinäres Arbeiten in der Wissenschaft

IMGWF Universität zu Lübeck - Königstrasse 42 - 23552 Lübeck - Fon +49 (0)451 707 998-12 - Fax +49 (0)451 707 998-99 - info@imgwf.uni-luebeck.de

A A A

English Version

Lübeck kämpft für seine Uni