Prof. Dr. med. Cornelius Borck

Curriculum Vitae

Geboren 1965 in Hamburg.

Studium der Medizin, Philosophie, Religionswissenschaften und Medizingeschichte in Hamburg, Heidelberg und Berlin. 1993 Ärztliche Prüfung in Berlin. 1994 Magister Artium in Philosophie, Freie Universität Berlin.

1994-1996 Forschungsstudium der Neurowissenschaften in der Neuronal Networks Group am Department of Physiology and Biophysics, St. Mary's Hospital Medical School, Imperial College, London, Großbritannien.

1996-1998 Postdoc am Graduiertenkolleg „Genese, Strukturen und Folgen von Wissenschaft und Technik“ am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Bielefeld.

1998-2001 Karl Schädler Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin.

2001-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Medizin im Zentrum für Human- und Gesundheitswissenschaften der Berliner Hochschulmedizin.

2002-2004 Leiter der Nachwuchsforschergruppe "Das Leben schreiben. Medientechnologie und die Wissenschaften vom Leben (1800-1900)" an der Fakultät Medien, Bauhaus Universität Weimar.

2003 Habilitation für das Fach Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, Freie Universität Berlin.

2004-2007 Associate Professor und Canada Research Chair in Philosophy and Language of Medicine, Department of Social Studies of Medicine & Department of Art History and Communication, McGill University, Montreal, Kanada.

Seit Sommer 2007 Professor für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin und Naturwissenschaften und Direktor des Instituts für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, Universität zu Lübeck. 

@Thorsten Wulff

Institutsdirektor

borck(at)imgwf.uni-luebeck.de

+49 (0)451 70 79 98 - 11

IMGWF Universität zu Lübeck - Königstrasse 42 - 23552 Lübeck - Fon +49 (0)451 707 998-12 - Fax +49 (0)451 707 998-99 - info@imgwf.uni-luebeck.de

A A A

English Version

Lübeck kämpft für seine Uni