Vorlesung Medizinische Soziologie im WS 2018/19

Medizinische Soziologie: Medizin im gesellschaftlichen Kontext

Im Studium lernen Sie, eine richtige Diagnose zu stellen und geeignete Therapien auszuwählen und durchzuführen. Allerdings umfasst die spätere ärztliche Tätigkeit ebenso den Aufbau von Beziehungen zu Ihren Patientinnen und Patienten und damit auch ein gutes Verständnis ihrer Lebenswelt. Die „Medizin“ als Teil der Gesellschaft zeichnet sich dadurch aus, dass gesellschaftliche Strukturen, Normen, Traditionen, Wissensbestände, Ideale usw. einen zentralen Einfluss auf die medizinische Praxis haben und diese ebenso mitbestimmen. In der Vorlesung werden Ihnen verschiedene gesellschaftliche Einflüsse auf Gesundheitschancen und Krankheitsrisiken aufgezeigt und soziale Determinanten der Kranken- und Gesundheitsversorgung besprochen.

Zeit und Ort: mittwochs, 10-11 Uhr in Hörsaal V1

Termine:

07.11.2018
Warum ist Medizinische Soziologie wichtig?
Dozentin: Götz

14.11.2018
Soziale Ungleichheit als Determinante für Krankheit und Gesundheit
Dozentin: Götz

21.11.2018
Gesundheit stärken durch Prävention und Ressourcenorientierung
Dozentin: Götz

28.11.2018
"Arzt" und "Patient" als soziale Rollen im Wandel
Dozent: Rehmann-Sutter

05.12.2018
Patientenkarrieren im Versorgungssystem
Dozentin: Götz

12.12.2018
Der Anschein des guten Arztes: Hochstapler als Lehr-Fälle
Dozent: Borck

19.12.2018
Ökonomie im ärztlichen Alltag
Dozentin: Strumann

09.01.2019
Migration als Gesundheitsrisiko
Dozentin: Götz

16.01.2019
Gene als Schicksal?
Dozentin: Götz

23.01.2019
Hat Medizin ein Geschlecht?
Dozentin: Jürgensen

30.01.2019
Gute Qualität = gute Versorgung
Dozentin: Götz

IMGWF Universität zu Lübeck - Königstrasse 42 - 23552 Lübeck - Fon +49 (0)451 707 998-12 - Fax +49 (0)451 707 998-99 - info@imgwf.uni-luebeck.de

A A A

English Version

Lübeck kämpft für seine Uni