Aktuelles

Kollaps des Öffentlichen
Studium generale im WS 2017/18.

Wissenschaftspreis der HEMMI-Stiftung für "Sterbewunsch-Studie" von Christoph Rehmann-Sutter und Heike Gudat Pressemitteilung zur Preisverleihung und Foto.

Unsere Studie zum Thema "Knochenmark-Transplantationen unter Geschwisterkindern" (gefördert vom BMBF) ist gestartet! Gesucht werden Personen, die als Spender- oder Empfängerkind, Elternteil oder nichtspendendes Geschwisterkind Erfahrungen mit diesem Thema gemacht haben.

Aktuelle Vorträge der Institutsmitarbeiter


Neuerscheinungen

Ihr E-Mail-Webzugriff:
Ab sofort kann auf IMGWF- und ZKFL-E-Mails über das neue Webinterface zugegriffen werden:
 www.imgwf.uni-luebeck.de/mail


Das Institut im Überblick

Das Institut blickt 2017 auf eine 34-jährige Geschichte zurück und ist heute mit eigenen Lehrveranstaltungen an nahezu allen Studiengängen der Universität zu Lübeck beteiligt. Schwerpunkte der Forschung sind Zeitgeschichte der Medizin, Ethik und Epistemologie der Human- und Biowissenschaften sowie Wissenschafts- und Technikgeschichte.
Das Institut ist zugleich Redaktionssitz der Berichte zur Wissenschaftsgeschichte.

Das Institut ist Gründungsmitglied im Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung (ZKFL). Prof. Dr. Cornelius Borck ist einer der beiden Sprecher des Zentrums.

Der Institutsbericht des IMGWF (2007-2013) zum download.

Anschrift

Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung
Universität zu Lübeck
Königstrasse 42
D - 23552 Lübeck
Fon 0451 – 3101 3401
Fax 0451 – 3101 3404
info@imgwf.uni-luebeck.de

Das Institut befindet sich inmitten der Altstadt Lübecks.

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo-Do: 8.30 bis 14.45 Uhr
Fr: 8.30 bis 13.30 Uhr

Bei technischen Problemen:
technik@imgwf.uni-luebeck.de

IMGWF Universität zu Lübeck - Königstrasse 42 - 23552 Lübeck - Fon +49 (0)451 707 998-12 - Fax +49 (0)451 707 998-99 - info@imgwf.uni-luebeck.de

A A A

English Version

Lübeck kämpft für seine Uni